Tag

Mehrblick

5 Jahre und über 6000 Augen

Das erste Jubiläum! Als Gründerin von MEHRBLICK schaue ich erstaunt und auch etwas stolz auf unsere Organisation. In den vergangenen fünf Jahren durfte ich ein Team zusammenstellen und habe so viele engagierte Menschen kennen gelernt, die MEHRBLICK zu dem machten, was wir heute darstellen: eine effiziente Hilfsorganisation, die in drei norddeutschen Großstädten unbürokratisch Menschen in...

Tag des Buches: Obdachlose bekommen ihr Lieblingsbuch

Heute am 23.04.21 ist der Welttag des Buches. In unseren Brillen-Sprechstunden erfahren wir immer wieder, wie wichtig den Menschen das Lesen von Büchern ist. Deshalb wollen wir zu diesem Tag einigen von ihnen den Wunsch ihres Lieblingsbuches erfüllen. Mehrblick möchte Bedürftigen mit einer Bücherspende Freude bereiten. ©Pexels Ursprung ist katalanischer Brauch 1995 hat die UNESCO...

Hamburger Spendenparlament unterstützt Mehrblick

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Spendenparlaments berichtete die Hamburger Morgenpost über Mehrblick und andere unterstützte Projekte gegen Armut, Obdachlosigkeit und Isolation. Schlagzeile eines aktuellen Beitrages der Hamburger Morgenpost. ©Hamburger Morgenost In dem aktuellen Artikel der Hamburger Morgenpost geht es um soziale Projekte, die mithilfe finanzieller Unterstützung der Hamburger Spendenparlaments noch mehr bewirken können. Auch Mehrblick...

Osterbrillen-Aktion erfolgreich trotz Lockdown

Obwohl die meisten Geschäfte in den Einkaufsstraßen geschlossen waren, haben die Mitarbeiterinnen von Mehrblick viele Menschen mit der diesjährigen Osterbrillen-Aktion erreichen können. Team Mehrblick und engagierte Helfer:innen gestalteten schöne Osterkarten für Bedürftige. ©Mehrblick Sonnenbrillen kamen gut an In Berlin, Hamburg und Hannover sind an diesem Osterwochenende die Mitarbeiterinnen von Mehrblick wieder mit ihrer Osteraktion unterwegs...

Brille und Impfung im Cafée mit Herz

Sprechstundenvorbereitung im CaFée mit Herz. ©Mehrblick Grippe-Impfung als Spende Wie vor jeder Brillen-Sprechstunde, bereiteten die Mitarbeiter von Mehrblick das Arztzimmer in der Einrichtung “Cafée mit Herz” wieder mit ihren Brillenkisten und Meßgeräten vor. Überraschend kamen zwei Studentinnen der Initiative “StuPoli” dazu, um die gerade eingetroffenen Impfspenden im Kühlschrank des Arztzimmers zu verstauen. Der Verein “StuPoli”...

Weitersagen: Mehrblick kommt!

Die monatlichen Sprechstunden-Termine von Mehrblick werden immer über einen E-Mail Verteiler an verschiedene Obdachlosen Einrichtungen in Hannover weitergegeben. Trotzdem überzeugt es manche Menschen eher, wenn sie eine persönliche Empfehlung von einem guten Freund erhalten, dieses kostenlose Brillen-Angebot wahrzunehmen. So geschah es diese Woche auch bei Dennis … Dennis folgte der Empfehlung seines Freundes und fand...

Glück ist… den Himmel zu sehen

Eine passende Brille – Was vielen Menschen selbstverständlich erscheint, löst bei Bedürftigen häufig ein pures Glücksgefühl aus. Das bekommt das Mehrblick-Team durch Feedback von Teilnehmenden häufig widergespiegelt. So auch Simone Treidel in der letzten Brillensprechstunde. Der Anblick des Himmels ist ohne passender Brille höchstens halb so schön. ©Mehrblick Gleich neben der imposanten Basilika St. Clemens...

Brille ahoi!

Vor einem Monat fand die erste Brillen-Sprechstunde in der Horner Jugendherberge für die gestrandeten Seeleute in Hamburg statt. Heute am 5. März 2021 rückten Melanie, eine ehrenamtliche Optikerin und Christiane Faude-Großmann erneut mit ihrer Messausrüstung und den zahlreichen Brillenkisten an. Dieses Mal war die Stimmung der Männer sehr viel fröhlicher. Zum einen schien die Sonne...

Brille zum Tag der sozialen Gerechtigkeit

Für Erna T. war der 20. Februar dieses Jahr ein ganz besonderer Tag. Den Zettel von ihrer letzten Augenmessung trägt sie schon seit 3 Monaten in ihrer Tasche, aber den Gang zum Optiker traute sie sich nicht zu. Sie hatte Angst sich die schönen Brillenfassungen anzugucken und dann doch keine eigene Brille bezahlen zu können....

Mehrblick-Brillen für Pazifik-Atoll

Die Stimme des Seemannsdiakons Jörn Hille klang besorgt, als er in der ersten Februar-Woche bei Mehrblick anrief. Seine Schützlinge, 50 gestrandete Seemänner von der Pazifikinsel Kiribati , bräuchten dringend Hilfe.
1 2 3