Tag

Brillen-Sprechstunde

Neuer Standort Hannover

Die Mission der Geschäftsführerin Christiane Faude-Großmann “Sehkraft für alle” geht weiter voran. Ab Dienstag, den 19. Mai 2020 gibt es einen dritten Mehrblick-Standort in Hannover. Dank der finanziellen Unterstützung des französischen Kosmetikkonzerns L´Occitane GmbH und dessen Stiftung für weltweite Sehförderung ist es gelungen, in einem weiteren Bundesland kostenlose Brillen-Sprechstunden für obdachlose Menschen anzubieten. Nanas am...

Corona-Service am Jungfernstieg

Martin Haller (Name von der Redaktion geändert) war schon eine dreiviertel Stunde vor dem verabredeten Termin am Jungfernstieg in Hamburg. Er wollte sichergehen, dass er Christiane Faude-Großmann, die Projektleiterin von Mehrblick auch nicht verpasst. Heute sollte er seine neue Brille bekommen. In der letzten Mehrblick-Sprechstunde bei Hinz & Kunzt Ende Februar, wurde seine Sehstärke gemessen...

Ostergruß mit Sonnenbrille

Normalerweise ist Mehrblick regelmäßig mit seinen mobilen Brillen-Sprechstunden in den Obdachlosen-Einrichtungen in Hamburg unterwegs. Zurzeit ist das nicht mehr möglich. Trotz Corona-Krise wollte die gemeinnützige Organisation Mehrblick einen kleinen Gruß an Hamburger Obdachlose geben. Deshalb machten sich am Mittwoch, den 08. März zwei Mitarbeiter auf den Weg, um genau diese Menschen mit einer Sonnenbrille zu...

Brille trotz Corona-Krise

Die aktuelle Corona-Krise in Deutschland ist für alle Menschen sehr belastend. Auch für obdachlose Menschen oder solche, die in Armut leben. Neben Lebensmittelgeschäften und Apotheken gehören auch Optiker zu der Gruppe, die noch für ihre Kunden geöffnet haben dürfen. Die Reparatur eines kaputten Brillenglases oder der Kauf einer Lesebrille ist wichtig, damit der Alltag sicher...

Von Blutspendern und Putzfrauen

Die 143. Brillen-Sprechstunde von Mehrblick hat am 3. März in Berlin stattgefunden. Insgesamt 19 Personen konnte das Team mit einer passenden Brille ausstatten und eine große Freude bereiten. Es erfährt dabei immer wieder von vielen Schicksalen, zwei von ihnen haben die Mitarbeiter vor Ort in Berlin besonders bewegt. Das Schicksal von einem Mann der häufig...

Endlich Autofahren für die Kumpels

Nervös sitzt Matze auf dem Stuhl in der Berliner Ambulanz für Wohnungslose. Schon eineinhalb Stunden wartet er auf die Brillen-Sprechstunde von Mehrblick. “Mein Freund wartet draußen im Rollstuhl auf mich, ich hoffe dass ich bald rankomme…”, sagt er zu einer Mitarbeiterin. Das Wartezimmer ist überfüllt und einige Besucher halten bereits kleine Zettel mit ihren persönlichen...