MEHRBLICK jetzt in Kiel

Es gibt einen Grund zur Freude – wir haben unseren vierten Standort in Kiel eröffnet.

Seit 2016 bieten wir als gemeinnützige Organisation mit Sitz in Hamburg kostenlose Sehtests und Brillen für obdachlose Menschen an. Neben den Standorten Hamburg, Berlin und Hannover bieten wir seit April dieses Jahres einen weiteren Standort in der Landeshauptstadt Kiel an.

Neuer MEHRBLICK-Standort

Ehemalige Mitarbeiterin treibt Ausweitung voran

Wie es zu dem neuen Standort kam, erzählt Optikerin Gabriele Behrens. Viele Jahre war sie bereits als ehrenamtliche Mitarbeiterin im MEHRBLICK-Team in Hamburg tätig. Als sie jedoch nach Kiel umzog, konnte sie kein passendes Engagement für sich finden und schrieb unsere Geschäftsführerin Christiane Faude-Großmann immer wieder an. Sie erkundigte sich, ob wir nicht auch mal einen neuen Standort in Kiel in Erwägung ziehen würden? Der Bedarf sei schließlich da. Und tatsächlich versuchten wir es möglich zu machen: Nach mehreren Gesprächen und Besuchen vor Ort fand am 24. April 2022 die erste Brillensprechstunde in den Räumen der Stadtmission Mensch in der Schaßstrasse in Kiel statt.

Bereits der erste Termin war überwältigend: Die Warteschlange im rauchigen Flur des Tagesaufenthaltes TAKO der Stadtmission Mensch in Kiel war lang. 16 Personen standen auf der Warteliste für die erste MEHRBLICK Brillen-Sprechstunde. „So viele Menschen haben wir beim ersten Mal nicht erwartet“, sagte Geschäftsführerin Christiane Faude-Großmann und strahlte über das ganze Gesicht.

Auch Herr Theiss, ein weiterer ehrenamtlich tätiger Optiker aus Kiel, war zum ersten Mal dabei. Er möchte auf jeden Fall wieder unterstützen, wenn die zweite Sprechstunde in Kiel, am 19. Juni 2022, stattfindet.“

Einblick in eine Sprechstunde ©MEHRBLICK

Notwendigkeit besteht auch in Kiel

Der stellvertretende Geschäftsführer der Stadtmission Mensch, Sebastian Rehbach, war begeistert von der Brillen-Sprechsunde für seine Besucherinnen und Besucher: „Es gibt ja viele gute Angebote für unsere Zielgruppe, aber so etwas habe ich noch nie gehört. Hoffentlich können wir die Brillen-Sprechstunden hier etablieren.“ Denn nach seiner Einschätzung, ist auch in Kiel unsere Art von Hilfe notwendig. 842 Männer und 304 Frauen sind offiziell wohnungslos gemeldet. Das bedeutet, sie haben übergangsweise von der Stadt eine Notunterkunft erhalten. 32 Menschen sind aktuell ohne jegliches Obdach und mindestens genauso viele ohne eine passende Brille. 16 davon haben unsere erste Sprechstunde besucht und erfahren direkt eine Besonderheit – ein NDR-Filmteam begleitete den Vormittag. Es ist nämlich eine Reportage über unsere Arbeit geplant, die die Beteiligten gleichermaßen erfreut. Und das Beste daran? Nun werden weitaus mehr Menschen erfahren, dass wir bedürftige Menschen auch in der Ostseestadt mit einer kostenlosen Brille versorgen und ihnen dadurch mehr Lebensqualität schenken!